Tomaten-Karotten-Frühlingssuppe

Tomaten-Karotten-Suppe

Wenn ich eins nicht bin, dann Suppen-Fan. Irgendwas habe ich immer daran auszusetzen. Nun bin ich ja aber im Besitz eines super-duper Thermomix-Gerätes und da gibt es nicht einfacheres als Suppen zu kochen. Und was soll ich sagen? Ich wurde belehrt. Ich liebe Suppen, und nun zeig ich Euch das einfache Rezept meiner „Lieblings-Suppe“. Und ein Thermomix ist einfach traumhaft, Gemüse schnibbeln, alles zusammenwerfen und kochen lassen und man muss nicht mal dabei bleibe.

Das Rezept:
100 g Schlagsahne (ich nehme immer die Cremefine zum Schlagen)
40 g Schalotten
1 Knoblauchzehe
350 g Karotten in Stücken
600 g Tomaten in Viertel
25 g Olivenöl
1 EL Tomatenmark
750 ml Gemüsebrühe
2 EL Crème Fraîche
1 EL Basilikum-Gewürz
1 EL Estragon-Gewürz
1 Piri-Piri
5 g Ingwer
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
1. Sahne schlagen und in den Kühlschrank stellen.
2. Knoblauch, Schalotten und Karotten in den Messbecher des TM geben und 10 Sekunden auf Stufe 4. Olivenöl zugeben und weitere 5 Minuten bei 100° Stufe 2 köcheln.
3. Tomaten und Tomatenmark hinzufügen und kurz bei Stufe 5 pürieren.
4. Nun das ganze 25 Minuten bei 100° und Stufe 2 einkochen. Das Garkörbchen oben aufsetzen, da es doch ganz schön spritzt.
5. Nach 8 Minuten die Geflügenbrühe durch die Deckelöffnung dazugeben.
6. Den Ingwer schälen, Piri-Piri entkernen in Stücke schneiden und kurz vor Ende der Garzeit hinzufügen.
7. Nach Ende der Garzeit 30 Sekunden auf Stufe 10 pürieren und mit Salz, Pfeffer und Crème Fraîche abschmecken.
8. Basilikum- und Estragon-Gewürz dazugebe und Sahne kurz bei Stufe 2 unterrühren.
9. Da die Suppe ein wenig „breiig“ ist, streiche ich Sie vorm Servieren durch einen feinen Sieb.

Lasst es Euch schmecken!
Tomaten-Karotten-Suppe1
Ich weiß, dass ist nicht das typische Sonntags-Essen, aber da für uns am Wochenende relaxen angesagt war, musste es etwas sein, dass nicht allzu aufwendig ist. Und das wars hier eindeutig.
Was gab es denn bei Euch am Wochenende?

Alles Liebe
Nicola

Advertisements