Ein bisschen das Gefühl von Orient im Hause JolieMauli

Cous-Cous
Bei unserem letzten Besuch in Straßburg haben wir auf dem Rückweg, wie eigentlich immer, noch kurz in dem riesengroßen Cora Supermarkt angehalten. (wirklich allein schon wegen der vielen Kassen eine Reise wert)
Die riesige Packung Cous-Cous habe ich dort für nicht mal 2 Euro erstanden und gleich mal verarbeitet.

Cous-Cous2

Rezept für ca. 4 Portionen:
1 Tasse Cous-Cous
1 Tasse Gemüse Bouillon
100 g Salatgurke
100 g Tomaten
Salz
1/2 Bund Minze
1/2 Bund glatte Petersilie
2-3 EL Zitronensaft
Pfeffer
Zucker
2 EL Olivenöl
nach Wunsch: 3 Frühlingszwiebeln (ich lasse die IMMER weg, ich mag den Geschmack von Zwiebeln nicht 🙂 )

Zubereitung:
1. Cous-Cous in eine Schüssel geben und mit der noch warmen Gemüse Bouillon übergießen, ca. 7 Minuten quellen und anschließend abkühlen lassen.
2. In der Zwischenzeit Tomaten und Gurke würfeln.
3. Die Minze und die glatte Petersilie kleinschneiden.
4. Alles zusammen zum Cous-Cous geben, mit dem Zitronensaft überträufeln mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken und am besten ca. 30 Minuten gut durchziehen lassen.

Cous-Cous3

Ein klein bisschen Orient im Hause JolieMauli und das bestimmt nicht zum letzten Mal, eine wunderbare herrliche Alternative zum Kartoffel- oder Nudelsalat!

Habt einen schönen Sonntag!

♥ Nicola

Advertisements

Ein Wintersalat, gesund = lecker

Wintersalat

Lecker muss nicht immer gleich ungesund sein.

Im Hause JolieMauli ist seit 3 Wochen Diät angesagt. Wir beide sind riesige Schleckermäuler und haben einfach entschieden, die süßen Getränke und Süßigkeiten einfach komplett wegzulassen und auf gesunde Ernährung umzustellen.

Wenn ihr auch Fan von leckeren Salaten seid, dann wird euch dieser Salat schmecken.

Wintersalat2

Rezept für ca. 2 Portionen:
Kerne aus einem Granatapfel
100 g Pinienkerne
Feldsalat (ich kauf immer den aus der Tüte)
5 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
Salz & Pfeffer
wer möchte Hähnchenbrust oder Schafskäse

1. Die Pinienkerne ohne Öl in einer kleinen Pfanne anbraten.
2. Granatapfelkerne, Olivenöl und Balsamico in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Feldsalat und Pinienkerne hinzufügen, umrühren, fertig.

Wintersalat3

Ich hätte jetzt eigentlich Lust auf Sommer, ihr auch?
Leider schneit es seit ca. 2 Stunden schon wieder kräftig und das haben uns natürlich die Wetterfrösche verschwiegen.

Alles Liebe
Nicola

P. S. habt ihr meine neue Serviette entdeckt? Die ist von Greengate und die hab ich in so einem kleinen Laden bei uns um die Ecke gekauft. Ich bin verliebt.

Follow my blog with Bloglovin

Rucola-Weinbergpfirsich-Salat – ein wundervoller Sommersalat

Was koche ich heute? Diese Frage hat sich bestimmt schon jeder einmal gestellt!
Gestern gab es bei uns diesen leckeren Salat, ein leichtes Gericht für heiße Tage, auch wenn unser lieber Sommer gerade ein wenig Pause macht!

Für 2 Personen nehme ich folgende Zutaten:

1 Packung Rucola
2-3 Weinbergpfirsiche (Nektarinen gehen auch)
1 Packung Mozzarella Bällchen
frischgepresster Zitronensaft (nach Geschmack)
5-6 EL Olivenöl
1 TL Akazienhonig
Chiliflocken (je nach gewünschter Schärfe)
Fleur de Sel
frischgemahlener schwarzer Pfeffer
4 Scheiben Parmaschinken

Zuerst den Rucola waschen und trocken tupfen, danach die Weinbergpfirsiche in Würfel schneiden, den Mozzarella abtropfen lassen und alles in eine Schüssel geben.

Für das Dressing das Olivenöl, den Honig & den Zitronensaft schaumig rühren und mit den Chiliflocken, dem Fleur de Sel und dem frischgemahlenen Pfeffer abschmecken und über den Rucola-Pfirsich-Salat geben.

Zum Schluss den Parmaschinken in Stücke rupfen drübergeben und nochmal kurz durchmischen.

Am besten dazu passt ein leckeres, frischgebackenes Ciabatta.

Ich wünsche Euch ganz ganz viel Spaß beim nachmachen und vergesst nicht: „Die Freude und das Lächeln sind der Sommer des Lebens!“

Bis bald!

Alles Liebe

Nicola