Zwei wunderschöne Tage in Paris

ParisEiffel1
Vergangenes Wochenende war es endlich so weit. Herr JolieMauli und ich waren endlich mal wieder in Paris und das erste Mal als Ehepaar und was soll ich sagen, es war mal wieder traumhaft.
Die Wettervorhersagen haben gestimmt, wir hatten zwei komplett unterschiedliche Tage. Samstag strahlender Sonnenschein und knapp 20° C, Sonntag dann grau in grau und nur noch 7° C.

Ich habe Euch ein paar Bildchen zusammengestellt (ohne viel Text nur mit ein paar Erklärungen), vielleicht habt ihr auch Lust und fahrt bald mal nach Paris. Wir sind übrigens totale TGV-Fans. Es ist ziemlich preiswert und sehr komfortabel.

ein wunderschönes, frühlingshaftes Fleckchen in der Nähe des Eiffelturms

ein wunderschönes, frühlingshaftes Fleckchen in der Nähe des Eiffelturms

Notre Dame - dieses Mal nur von außen

Notre Dame – dieses Mal nur von außen

dazu muss man nicht viel sagen, ohne die Metro geht nicht viel in Paris voran

dazu muss man nicht viel sagen, ohne die Metro geht nicht viel in Paris voran

ein winziger, schoko-gefüllter Berliner

ein winziger, schoko-gefüllter Berliner

rechts: Passionsfrucht-Sorbet, links: Nougat-Honig-Eis -  sooooo lecker

rechts: Passionsfrucht-Sorbet, links: Nougat-Honig-Eis – sooooo lecker

Macarons von Pierre Hermé, sehr sehr lecker in den Geschmacksrichtungen Vanille-Olive, Passionsfrucht-Schokolade, Crème Brûlée und Honig

Macarons von Pierre Hermé, sehr sehr lecker in den Geschmacksrichtungen Vanille-Olive, Passionsfrucht-Schokolade, Crème Brûlée und Honig

die leckerste Tarte Cirtron, die ich je gegessen habe, Eric Kayser einer meiner Geheimtipps

die leckerste Tarte Cirtron, die ich je gegessen habe, Eric Kayser einer meiner Geheimtipps

der Arc de Triomphe in der Dämmerung

der Arc de Triomphe in der Dämmerung

Pflichtbesuch am Eiffelturm

Pflichtbesuch am Eiffelturm

Unser Schloss am Pont des Arts

Unser Schloss am Pont des Arts

Unsere Top-10 der Must-Dos in Paris:
– mindestens 3 verschiedene Macarons probieren
– Eiffelturm bei Tag und bei Nacht
– durch die Gässchen am Montmatre schlendern
– nicht immer nur die großen Essensketten, sondern auch mal die kleinen Boulangerien aufsuchen
– Sonntagsbummel über die Champs-Élysées
– auf irgendein Gebäude rauf, es muss nicht immer der Eiffelturm sein
– das Louvre besichtigen
– die kleinen niedlichen Ständchen an der Seine anschauen
– mit der Metro fahren
– jedoch am besten Paris komplett oder größtenteils zu Fuß erkunden

Wir waren nun das vierte Mal dort, jedoch bestimmt nicht zum letzten Mal, denn wie die tolle Audrey Hepburn schon meinte: „Paris is always a good idea!“

♥ Nicola

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s